Aktuelles Die Pfarrei Gremien Erwachsene Jugend Glauben Interaktiv Pfarreien
Schnellstart  
Startseite
Kontakt
Nachrichten
Gottesdienste
Termine
Kirchen
Mein Profil
Marktplatz
Suchen
   

Nachrichten
alle anzeigen | letzte:
 

Einmal Pfadfinder – immer Pfadfinder

Weitere Bilder
 
Haßfurt. Ehemaligenabend, Kickerturnier und Jubiläumsgottesdienst - dies war ganz kurz zusammengefasst das Programm des Jubiläumswochenendes der Haßfurter St. Georgspfadfinder.

Nach dem Motto "Einmal Pfadfinder – immer Pfadfinder" wurde das Jubiläumswochenende des Stammes Lichtenstein der Haßfurter Pfadfinder am Freitag mit einem Ehemaligenabend eröffnet.

Rund 60 Pfadfinder, ehemalige und aktive, trafen sich im kath. Pfarrzentrum um gemeinsame Erinnerungen wach werden zu lassen. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Stammesvorstand und einem Rückblick auf die letzten 60 Jahre, bei dem nicht nur viele Erinnerungen wach wurden sondern jeder eingeladen war Informationen zum Bild und den Abgebildeten weiterzugeben kamen viele alte Erinnerungen wieder zum Vorschein.

Nach diesem Rückblick wurden langjährige Stammesmitglieder für ihre Treue geehrt. Dies waren: Wolfgang Häusinger (40 Jahre), Thomas Gießübel und Hans-Josef Hero (30 Jahre), Stefan Danzer, Bernhard Krieger und Thomas Amthor (25 Jahre), Dietmar Burger (20 Jahre), Patrick Benkö, Martin und Christian Schmitt, Robert Götz, Daniel Niesner, Christoph Schramm und Wolfgang Winter (15 Jahre) sowie Stephanie und Katharina Müller, Christoph Beckenbauer und Johannes Brunnquell (10 Jahre).

Weitere Bilder
 

Mit Bernhard Krieger konnten die Pfadfinder auch ein neues Ehrenmitglied in Ihren Reihen ernennen. Frank Hußlein würdigte in seiner Laudatio die vielen Verdienste um die Jugend und in der Jugendarbeit für die mit der Ernennung ein herzliches Dankeschön gesagt werden sollte. Mit der Ernennung von P. Herbert Krämer zum Ehrenkuraten des Stammes stand an diesem Abend noch eine weitere Ehrung an. 53 Jahre Pfadfinder, davon 33 in Haßfurt, eine stete Begleitung aller Pfadfinder sowie seine Sorge um den Stamm Lichtenstein waren nur einige Punkte die die Stammesversammlung mit dieser Ernennung würdigen wollte. Vieles blieb an diesem Abend ungesagt aber in den Herzen der Pfadfinder waren viele Begegnungen mit "Ihrem" Kuraten gerade in diesem Moment präsent.

Bevor es zum gemütlichen Teil überging, beleuchtete Hans Reuscher in einem kurzen Vortrag die Geschichte und die Aufgabe des 1967 gegründeten Rover-Clubs. Auch die Tatsache das sich die bundesweit agierenden "Freunde und Förderer der DPSG" auf Basis der Satzung des Rover-Clubs gegründet haben, versetzte vor allem die jüngeren Pfadfinder in Staunen. Im Gemütlichen Teil wurde dann die "Gute alte Zeit" hervorgeholt und so mancher schwelgte bis spät in die Nacht in Erinnerungen an vergangene Lager und Freizeiten.

Weitere Bilder
 
Am Samstag begann um 15:00 Uhr das Turnier auf dem Menschenkicker. Zu dieser Gaudi-Veranstaltung hatten sich 5 Mannschaften angemeldet. Neben den aktiven und ehemaligen Leitern der Pfadfinder waren der Haßfurter Pfarrgemeinderat und zwei Teams der THW-Jugend dabei. Nach einem fairen Turnier kamen die ehemaligen Leiter der Pfadfinder vor den aktiven auf Platz ein. Den dritten Platz erreichte die THW-Jugend vor dem Haßfurter Pfarrgemeinderat. Nach der Siegerehrung begann dann auch hier der gemütliche Teil des Abends. Die Band "Same Shoe’s" stürmte die Bühne und unterhielt das Publikum nicht nur, sondern heizte auch für die Jungs von "Guender Uuns" ein. Die vier Musiker von "Guender Uuns" zählen sicherlich zu den aufstrebenden Musikern im Landkreis und boten an diesem Abend mit ihren selbstgeschriebenen Songs einen Einblick in das wozu die "Jugend von heute" fähig ist. Nach dem Konzert verweilte man dann noch bis in die frühen Morgenstunden am so pfadfindertypischen Lagerfeuer, pflegte Gemeinschaft und ließ neue Freundschaften entstehen.

Am Sonntagmorgen stand dann der Jubiläumsgottesdienst auf dem Programm. Unter dem Leitwort "Wo ist euer Glaube?" zelebrierte der Diözesan-Jugendpfarrer Thomas Eschenbacher zusammen mit Stadtpfarrer P. Reinhold Schmitt und dem Ehrenkuraten P. Herbert Krämer. Als Geburtstagsgeschenk der Ministranten stellten diese eine große Schar "Lausbuben Gottes" an den Altar um die gemeinsame Arbeit in der Pfarrjugend zu würdigen. In seiner Predigt ging Eschenbacher auf die Ritterlichkeit ein, die nicht nur einen Pfadfinder sondern alle Menschen auszeichnen soll, aber in der letzten Zeit vor allem in der Pfarrei leider nicht zu finden war. Weiter sagte er, Jubiläen sind nicht nur ein Grund zum zurückschauen, sondern auch eine Gelegenheit in die Zukunft zu blicken auf das was noch kommen mag, eine Möglichkeit, neue Kraft aus dem Erlebten zu tanken und einen neuen Aufbruch zu wagen.

Weitere Bilder
 
Ein besonderes Highlight war die Segnung des neuen Weltbundbanners, das sich die Pfadfinder sozusagen zum Geburtstag geschenkt haben. Dies soll, so Eschenbacher, die Pfadfinder immer daran erinnern dass sie ein Teil der Internationalen Pfadfinderbewegung sind.

Beim anschließenden Festakt im Pfarr-garten wurde mit einem Glas Sekt auf viele weitere Jahre Jugendarbeit ange-stoßen bevor Rainer Schuster, selbst Pfadfinder, die Grüße der Stadt, Elisabeth Graßer für die Pfarrei und Werner Firsching für den BDKJ überbrachte. Eine Spende in Höhe von 150 Euro konnte die Vorstandschaft dann noch an das Kinderhospital in Bethlehem überreichen. Diese wurde von den Besuchern des Jubiläumsgottesdienstes mit einem Teil der Kollekte zur Verfügung gestellt und von den Pfadfindern auf eine runde Summe aufgestockt. Stellvertretend für all jene, die sich für dieses Krankenhaus engagieren nahm Bernhard Krieger die Spende in Empfang.

Wolfgang Winter

Eingetragen von Michael Derleth am 01.05.2008 22:23

  Gottesdienste
Haßfurt:
keine Gottesdienste
[Ort] [mehr...]
|
  Termine heute
keine Termine
[mehr...]
|
  Impuls


[Fehler: kein Standarddatensatz in Datenbank!]

|
  Benutzersystem





Welche Vorteile habe ich durch die Anmeldung?

angemeldet bleiben 

Pfarrei St. Kilian Haßfurt - letzte Änderung 30.01.2016