Aktuelles Die Pfarrei Gremien Erwachsene Jugend Glauben Interaktiv Pfarreien
Schnellstart  
Startseite
Kontakt
Nachrichten
Gottesdienste
Termine
Kirchen
Mein Profil
Marktplatz
Suchen
   

Nachrichten
alle anzeigen | letzte:
 

Licht bringt den Menschen frieden

Weitere Bilder
 
Haßfurt. Die Pfadfinder aus den Haßbergen (Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg Haßfurt und Verband christlicher Pfadfinder Königsberg) brachten am Sonntag die Flamme von ihrer Reise aus Israel nach Haßfurt, wo sie es beim begehbaren Adventskalender vor dem Oberen Turm an die Bevölkerung verteilten.
"Licht bringt Frieden" ist das Leitwort der Aktion "Friedenslicht aus Bethlehem".
Frieden ist gerade in diesen Tagen nicht nur wegen des Weihnachtsfests ein großer, scheinbar unerfüllbarer Wunsch vieler Menschen. Wie kann Frieden Wirklichkeit werden? "Das Licht aus Bethlehem erinnert uns daran, dass wir Menschen uns für den Frieden einsetzen müssen", sagte der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Haßberge des Rings deutscher Pfadfinderverbände, Wolfgang Winter. "Wir sind alle aufgefordert, in unserem Bereich und unserem Leben Frieden zu schaffen."
Seit 1986 wird die kleine Flamme des Friedenslichts alljährlich in der Geburtsgrotte in Bethlehem entzündet und seit dem Fall der Mauer 1989 von Pfadfindern von Wien aus in über 25 europäische Länder getragen. "Die Pfadfinder aus Haßfurt und Königsberg haben das Licht heute aus Würzburg geholt. Und so wie die Flamme von Kerze zu Kerze weitergegeben wird, so muss auch der Friede von Mensch zu Mensch wachsen", appellierte Wolfgang Winter.
Die Feier, bei der das zwölfte Fenster des begehbaren Adventskalenders im Oberen Turm entzündet wurde, gestalteten Pfadfinderinnen mit einer Geschichte über die "Schule des Friedens". Zur Begleitung der Sterzelbacher Musikanten stimmten Jung und Alt in die Lieder "Im Advent ist ein Licht erwacht" und "Tragt in die Welt nun ein Licht" ein, bevor Pfarrer Volkmar Botsch und Pfarrer Stephan Eschenbacher den Besuchern viele guten Wünsche mit auf den Weg gaben. "Du Gott des Lichtes und des Friedens, mach uns zu Boten dieses Lichtes und dieses Friedens, dass die verfeindeten Völker und Religionen neue Wege finden und dass wir alle deine Wege finden", fassten die Pfarrer ihr Anliegen zusammen.
Nach dem Segen gab Wolfgang Winter bekannt, dass das Friedenslicht nicht nur an alle Anwesenden ausgeteilt, sondern in den nächsten Tagen auch an Behörden, Institutionen und Firmen übergeben werde. Außerdem brenne das Licht bis Weihnachten in der Ritterkapelle, wo es jeder mit nach Hause nehmen könne. "Geben Sie der kleinen Flamme und dem Frieden einen Platz in Ihrer Wohnung, Ihrer Familie, Ihrem Arbeitsleben und überall dort, wo Friede notwendig ist", forderte Winter die Bürger auf.

Text und Bilder: Ulrike Langer

Eingetragen von Wolfgang Winter am 13.12.2010 17:29

  Gottesdienste
Haßfurt:
keine Gottesdienste
[Ort] [mehr...]
|
  Termine heute

Heute um 15:30 Uhr
Pfarrheim, Haßfurt
betrifft: Ministranten

Gruppenstunde
3. und 4. Klasse

Heute um 16:30 Uhr
Pfarrheim, Haßfurt
betrifft: Ministranten

Gruppenstunde
5. bis 8. Klasse

15:30 Gruppenstund...
16:30 Gruppenstund...
[mehr...]
|
  Impuls


[Fehler: kein Standarddatensatz in Datenbank!]

|
  Benutzersystem





Welche Vorteile habe ich durch die Anmeldung?

angemeldet bleiben 

Pfarrei St. Kilian Haßfurt - letzte Änderung 30.01.2016