Aktuelles Die Pfarrei Gremien Erwachsene Jugend Glauben Interaktiv Pfarreien
Schnellstart  
Startseite
Kontakt
Nachrichten
Gottesdienste
Termine
Kirchen
Mein Profil
Marktplatz
Suchen
   

Nachrichten
alle anzeigen | letzte:
 

Das Spiel beginnt

Weitere Bilder
 
Schwangau/Haßfurt. Gemeinsam mit 250 Pfadfindern hat der Stamm Lichtenstein am Samstag das Bezirkszeltlager „Genopoly 2009“ begonnen. Im Mittelpunkt des 8-tägigen Lagers steht die für den Bezirk Genesis Nord abgewandelte Version des Brettspiel-Klassikers Monopoly. Bei verschiedenen Aufgaben andere Gruppen kennenzulernen, von Ereignissen wie der Zelt- oder der Sonnensteuer oder bei aufräumen des Zeltplatzes für die Allgemeinheit lern man andere Stämme, Pfadfinder und neue Freunde kennen. Am Samstag morgen wurde nicht nur ein Gefängnis gebaut sondern auch diverse Lagerbauten in Angriff genommen. Gemeinsam mit den Pfadfindern aus Schweinfurt, Oberelsbach, Stockheim, Rödelmaier, Münnerstadt, Ostheim, Nordheim und Niederwerrn feierte man am Abend gemeinsam mit dem Diözesankuraten Christian Ammersbach den Lagergottesdienst der unter dem Thema „Brücken bauen“ stand. Aus Holzstäben und Wolle wurde am Beginn des Gottesdienstes eine Brücke gebaut die sinnbildlich für die vielen Brücken stehen soll die während des Lagers zwischen den Pfadfindern aus den verschiedenen Orten entstehen sollen.

Am Montag wanderte man durch die Pöllattal-Schlucht zum Schloß Neuschwanstein. Nach einem Abstecher über die Marienbrücke ins nahe Österreich wurde die fertiggestellte Wohnung von König Ludwig im Schloß besichtigt. Im leichten Nieselregen gab es dann auf dem Parkplatz ein feuchtes Weißwurst-Picknick bevor man zurück zum Zeltplatz wanderte. Nach einem verregenten Abend musste man dann noch die Zelte gegen den sindflutartigen Regen sichern damit man in der Nacht nicht zum anderen Ende des Zeltplatzes gespült wurde. Aber auch für 50 Liter pro m² Regen war man gesichert.

Am Dienstag begann das Programm für die verschiedenen Altersstufen. Die Wölflinge als jüngste Teilnehmer machten sich auf um im Walderlebniszentrum in Ziegelwies etwas über die Natur- und Bergwelt der Alpen zu erfahren. Nach der gemeinsamen Wanderung zurück zum Zeltplatz stand das Abendessen auf dem Programm. Bei Spaghetti mit dreierlei Saucen konnte man sich so richtig sattessen bevor am Abend eine weitere Runde im Genopoly-Spiel eingeläutet wurde. Die älteren Teilnehmer des Lagers machten sich in aller Frühe schon auf den Weg nach Österreich um bei Rafting und Canyonig gemeinsam die Teamfähigkeit unter Beweis zu stellen. Der Weg zurück wurde natürlich zu Fuß zurückgelegt auch wenn man hierfür eine Open-Air-Übernachtung in kauf nehmen musste.

Der Mittwoch wurde von ausgezeichnetem Badewetter eingeläutet und so wurde am nahen Bannwaldsee ausgiebig dem feuchten nass, diesmal von unten gefröhnt.

In den nächsten Tagen steht noch eine Kanutour auf dem Programm, der Besuch der Sommerrodelbahn auf dem Tegelberg, viele neue Freunde aus den Stämmes des Bezirkes und natürlich der Abbau des Lagers mit der riesigen Jurtenburg. Hierzu aber später mehr.

Eingetragen von Wolfgang Winter am 06.08.2009 00:00

  Gottesdienste
Haßfurt:
keine Gottesdienste
[Ort] [mehr...]
|
  Termine heute
keine Termine
[mehr...]
|
  Impuls


[Fehler: kein Standarddatensatz in Datenbank!]

|
  Benutzersystem





Welche Vorteile habe ich durch die Anmeldung?

angemeldet bleiben 

Pfarrei St. Kilian Haßfurt - letzte Änderung 30.01.2016